Menschen und Sicherheit

Eine geringe Unfallquote zeichnet das europäisch agierende Unternehmen Schildecker aus. Dahinter steht ein moderner Fuhrpark, der technisch auf dem neuesten Stand ist. Außerdem gibt es eine eigene Werkstätte, in der regelmäßig Überprüfungen durchgeführt werden – generell herrscht ein hohes Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem Thema Sicherheit, wodurch eindeutig mehr gemacht wird als gesetzlich gefordert ist.

Für die Schildecker Transport GmbH ist die Übernahme von Verantwortung sehr wichtig. Damit stehen die Menschen im Vordergrund, gemeinsam mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen.

Die Qualifikation eines LKW-Fahrers ist in einer C/C1 95 Ausbildung gesetzlich vorgegeben. Diese Ausbildung wird durch jährliche Weiterbildungsmodule ergänzt. Bei Bewerbungen ist es wichtig, dass diese beruflichen Anforderungen an die Ausbildung erfüllt werden, gemeinsam mit dem entsprechenden Alter. Außerdem muss ein ADR-Schein vorhanden sein.

Die Rechtsgrundlagen der Fahrerqualifizierung beruhen auf der Richtlinie 2003/59/EG, §19, 19 a-c Güterbeförderungsgesetz, Grund- und Weiterbildungsverordnung (GWB) sowie §11 Abs. 4a Führerscheingesetz. Damit werden folgende Punkte in den Vordergrund gestellt:

  • Fahrverhalten
  • Gewährleistung der Sicherheit der Ladung
  • Sozialrechtliche Vorschriften für den Fahrzeugverkehr
  • Vorschriften für den Güterkraftverkehr
  • Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit
Flash ist Pflicht!

  

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, steht dem abwechslungsreichen und verantwortungsbewussten Leben als LKW-Fahrer nichts mehr im Weg – aber machen Sie sich mit dem Video selbst ein Bild davon, wie ein Arbeitsalltag abläuft.

Auch bei der Tankreinigung ist der sichere Umgang sehr wichtig: Neben genau definierten Sicherheitsvorkehrungen muss auch die entsprechende Kleidung mit Sicherungsgurt und Sicherheitsbrille getragen werden. So viel Sicherheit muss eben sein.